Startseite Aufführungen - Übersicht
 

Theater der Generationen e.V. präsentiert :

"Wie man sich Feinde macht

Nach einer Erzählung von Nikolay Gogol   -  1809 - 1852
Regie: Jochen Rühlmann

Premiere: 28.09.2007 Stadthalle Hofheim 20.00Uhr  

 

"Die Geschichte, wie sich Iwan Iwanowitsch mit Iwan Nikiforowitsch zerstritt" hat Nikolaj Gogol 1832 fertig gestellt. Sie ist 1834 als novellistische Erzählung erschienen. Iwan Iwanowitsch und Iwan Nikiforowitsch gelten in der ukrainischen Stadt Mirgorod als unzertrennliche Freunde. Doch ihr friedfertiges nachbarliches Beisammensein nimmt ein jähes Ende. An einer scheinbaren Nichtigkeit entbrennt ein Streit, den kein Gericht zu schlichten vermag. Der Anlass der Katastrophe ist einerseits lächerlich und unbedeutend, anderseits ein außerordentlicher Vorfall und unerhörter Umstand und führt zum Grotesken, das im Grenzbereich von Möglichem und Unmöglichem, von Realität und Phantastik beheimatet ist. Gogols Text schließt in der Übersetzung von Hans Günther mit dem Stoßseufzer: "Traurig ist es auf dieser Welt, meine Herren!"

Rolf-Dietrich Keil betont in seiner Gogol – Monographie (rowohlts monographien 50342), dass ungeachtet des pessimistischen Schlusses Gogols Ruhm als komischer Autor in der Geschichte über den Streit der beiden Iwane begründet sei und die Erzählung ihren Verfasser binnen kurzem zum Lieblingsautor der lesenden Jugend gemacht habe. Ein Zeitgenosse erinnert sich an seine Schulzeit Mitte der dreißiger Jahre: "Die damalige Gogol- Begeisterung ist mit nichts zu vergleichen. Man las ihn überall gleichsam im Delirium. Die Ungewöhnlichkeit des Inhalts, der Typen, die völlig neue, in ihrer Natürlichkeit so noch nie vernommene Sprache, ein Humor, wie ihn noch niemand kannte - all das wirkte einfach berauschend" (zitiert nach Keil). – Jochen Rühlmann hat Gogols Erzählung von den beiden Iwanen und ihrem Nachbarschaftsstreit für das Theater der Generationen e.V. bearbeitet.

Wie man sich Feinde macht 2 018.jpg (57438 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 020.jpg (56553 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 023.jpg (41483 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 025.jpg (46186 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 028.jpg (54984 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 029.jpg (44643 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 030.jpg (49465 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 032.jpg (32178 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 050.jpg (45837 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 051.jpg (41892 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 056.jpg (44054 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 058.jpg (42027 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 064.jpg (48011 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 071.jpg (48048 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 075.jpg (50380 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 077.jpg (43032 Byte)
feinde macht 4 059a.jpg (54369 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 079.jpg (41056 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 080.jpg (50855 Byte) feinde macht 4 070a.jpg (57254 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 090.jpg (48633 Byte) feinde macht 4 077a.jpg (39103 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 093.jpg (46555 Byte) feinde macht 4 089a.jpg (46622 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 094.jpg (41693 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 096.jpg (36633 Byte)
Wie man sich Feinde macht 2 097.jpg (40165 Byte) Wie man sich Feinde macht 2 098.jpg (41313 Byte)

Fotos: Ingrid Meurer

 

Darsteller :
Iwan Iwanowitsch Peter Schöbel
Gapka,     seine Haushälterin Marianne Günderoth
Iwan Nikiforowitsch Phil Brunner
Gorpina,   seine Haushälterin Silke Langhans
Agafia,      Gorpinas Tochter Julia Wendel
Jaftuch,    Tuchhändler Fabian Fischer
Herr Gregorowitsch  vom Gericht Oliver Pulch
Sachverständiger Henri Weise
1. Frau Bruni Stratenwerth
2. Frau Hedwig Hesse
3. Frau Eva Lehmann
4. Frau Patrizia Pacini
5. Frau Birgit Wolf
6. Frau Ute Manneschmidt-Groth
Regie und Bearbeitung Jochen Rühlmann
Regieassistenz Bruni Stratenwerth, Birgit Wolf
Souffleuse Maria Bach
Choreographie Martina Linsner
Bühnenbild Peter Schöbel
Kostüme Birgit Wolf, Martina Linsner
Maske Martina Linsner, Daniela Wich
Technik Reiner Lauer
Programmheft Phil Brunner (Inhalt)
Henri Weise Gestaltung